CE-Kennzeichnung & UKCA




Seit dem 1. Januar 2021 ist das neue UKCA Label eingeführt und wird das CE-Zeichen in UK in Zukunft ersetzen. Die CE-Kennzeichnung behält bis Ende 2022 ihre Gültigkeit.

Auch die ATEX Richtlinie wurde in das neue UKCA-System überführt.


ABER WAS BEDEUTET DAS FÜR SIE ALS HERSTELLER?

Für Europa regeln EU- Richtlinien und harmonisierte Normen das Inverkehrbringen von Produkten.

Mit dem Austritt der Briten aus der EU haben diese Richtlinien, und das bekannte CE-Zeichen für den Wirtschaftsraum UK, keine Gültigkeit mehr und werden nach britischen Richtlinien geprüft und mit einem UKCA Zeichen gekennzeichnet.

WAS IST NUN ZU TUN?

Es besteht eine Übergangsfrist bis Ende des Jahres 2022 in der weiterhin Produkte mit CE-Zeichen verkauft und anerkannt werden.

Die gesamte Dokumentation, rund um die CE-Kennzeichnung, ist zu überprüfen und auf die Anforderungen der UKCA Bestimmungen zu ergänzen.


DIE AUSNAHMEN

Bei sämtlichen überwachungspflichtigen Produkten muss seit dem 1.Januar 2021 eine britische Benannte Stelle hinzugezogen werden.

In Nordirland gelten zwar weiterhin die EU-Richtlinien mit besonderen Ergänzungen.


RESÜMEE

Nach Ende der Übergangszeit muss das UKCA-Kennzeichen zwingend verwendet und die dazugehörenden Forderungen umgesetzt werden.


Stay tuned! Wir unterstützen Sie!